Vorstand

Auftrag des Vorstandes:  Die höchste Vision (Wahrheit) der TRA als Akt der Gemeinschaft tragen; im Auftrag der Gemeinschaft als Kanal oder Gefäß  dienen und diesen Auftrag in seinen nächsten erforderlichen Schritt  führen; die Stimme der Mitglieder sein; Formen  schaffen und  fördern, damit  Gemeinschaft entsteht.  (9/92)

Zweck des Vorstandes: Den Zweck von The Reiki Alliance umsetzen; die Vision der TRA tragen, entwickeln und leiten; Ziele setzen; Stragegien bestimmen und einführen; Umsetzung der Strategien auswerten. (1/95)

Der Vorstand leitet die Alliance und formuliert die Vorgehensweise, basierend auf den Lebensregeln des Usui Shiki Ryoho und der Identitätserklärung. In seinem Bestreben, den Geist der Alliance zu reflektieren, holt der Vorstand auch Informationen und Beratung von Alliance Mitgliedern ein.

Der Vorstand bestimmt das Thema der Jahreskonferenz, ernennt Komitees und definiert deren Auftrag, genehmigt das Jahresbudget und legt oft auch notwendige Schritte fest, um Gemeinschaftsziele zu erreichen.

Amtsdauer: Vorstände werden von der Mitgliedschaft während der Jahreshauptversammlung auf der Jahreskonferenz gewählt. Ein Vorstandsmitglied hält die Position für 3 Jahre. Es gibt 5 Mitglieder im Vorstand, mit rotierenden Eintrittsjahren. Ein Vorstandsmitglied ist berechtigt, für zwei aufeinanderfolgende Amtszeiten zu dienen.

Helga Artner
ÖSTERREICH
2017-2020

Francesca Warriner
KANADA
2015-2018

Natalia Stepanova (Nur)
RUSSLAND
2016-2019

Jolanda Nieuwstraten
NIEDERLANDE
2017-2020

Penny L. Devine
USA
2016-2019

 

Helga Artner

Helga Artner Ich wurde 1952 in Niederösterreich geboren und lebe seit mehr als 30 Jahren in Würflach, einem von Feldern und Wäldern umgebenen Dorf. Das nährt meine Liebe zur Natur. Hier verstehe ich die universellen Lebensgesetze mehr und mehr und integriere sie in mein Leben.

Ich bin Mutter von vier erwachsenen Kindern und mit fünf Enkelkindern gesegnet. Gesundheit und Glück meiner Familie bedeuten mir sehr viel. Dies ist die Grundvoraussetzung für Frieden in immer größer werdenden Kreisen bis hin zum Frieden mit allen Völkern und Menschen dieser Welt. „Friede in der Familie – Friede in der Welt“ (Mustafa Kemal Atatürk)

Schon als Kind interessierte ich mich für all die verschiedenen Kulturen und Länder dieser Erde. Dabei stand für mich das Verbindende immer im Vordergrund. Seit 1998 lebe ich in zwei verschiedenen Kulturen, in Österreich und in verschiedenen Städten in der Türkei. Dies schafft wunderbare Gelegenheiten, um zwischen den Kulturen „Brücken” zu bauen und zu erleben, wie Vorurteile und Begrenzungen sich ändern können.

Meine beruflichen Erfahrungen in verschiedensten Bereichen bereicherten mein Leben. Ursprünglich arbeitete ich in einer Schule für geistig und körperlich behinderte Kinder als Erzieherin, dann auch als Leiterin eines Kindergartens. Diese Tätigkeiten haben mich sehr geprägt und mein Interesse für Heilung gefördert.

1980 wurde bei mir ein Rückenleiden diagnostiziert, für welches es gemäß den Ärzten keine Hoffnung auf Heilung gab. Die Aussicht auf ein qualvolles Leben im Rollstuhl veränderte mein Leben total. Damit begann meine innere Suche und ich entschloss mich, nie aufzugeben und eine solche Prognose niemals zu akzeptieren. Ich machte verschiedenste Ausbildungen in Heilmassage, Sporttherapie und diversen manuellen Therapien. Diese Suche führte mich zu Reiki und dem Gefühl “endlich angekommen” zu sein. Ich ging meinen Weg mit Reiki, begleitet von meinem Meister Michael Hartley, und wurde 1996 als Meisterin eingeweiht. Seither lebe, praktiziere und lehre ich Reiki. Ich bin ganz gesund und sehr dankbar dafür.

In den 80er und 90er Jahren waren meine Kinder Hochleistungssportler und ich habe in den verschiedensten Bereichen und Gremien als Funktionärin für den Österreichischen Judosport gearbeitet. Ich war immer bereit, alle Aufgaben zu übernehmen und auszuführen. Das hat mir gezeigt, dass ich alles erreichen kann, wenn ich genügend Disziplin, Beharrlichkeit und Geduld aufbringe.  

Die Gemeinschaft der The Reiki Alliance ist meine “spirituelle Familie” und ich fühle mich in dieser lebendigen, multikulturellen Gemeinschaft sehr wohl. Die jährlichen Konferenzen sind seither ein Fixpunkt in meinem Kalender. Ich habe bisher an 17 Konferenzen teilgenommen. Jede hatte ihre eigene Schönheit und mir die Möglichkeit gegeben zu verstehen, wo ich gerade bin.

2005 habe ich begonnen, für unsere Gemeinschaft Aufgaben zu übernehmen. Ich war Link für Organigramm und Unterstützungslinie, Lokale Repräsentantin, Mitgliedschaftsassistentin und Mitglied des Schlichtungsteams, wo ich von 2011 bis 2014 Vorsitzende war.

Ich freue mich darauf, der Mitgliedschaft dieser Gemeinschaft als Mitglied des Vorstands mit Liebe, Hingabe und Demut zu dienen. Ich weiß ich, dass es keine Begrenzungen gibt, es gibt immer noch einen Schritt, den wir tun können...

Helga Artner

 

Francesca (Cesca) Warriner

Francesca Warriner“Ich glaube, dass mein Herz singt, wenn meine Seele anderen hilft, zu heilen.”

Ich wurde 1956 in Toronto, Ontario, geboren und bin das einzige Mitglied meiner Herkunftsfamilie, die in Kanada geboren wurde. Meine Eltern wurden in Irland und in Spanien geboren, meine Geschwister in England. Ich habe mein ganzes Leben in Ontario gelebt und gearbeitet. Jetzt lebe ich den rollenden Hügeln von Northumberland County östlich von Toronto mit meiner Partnerin Donna Harris und unseren beiden Katzen. Hier füllt die prachtvolle Aussicht, das Leben der Wildnis und der weite Himmel meine Seele.

Ich habe mehr als 30 Jahre lang als Chemikerin in der Duftindustrie gearbeitet. Der Stress dieser höchst genauen Arbeit führte mich zu Reiki. Das half mir außerordentlich und führte mich auf einen ganz neuen Weg. Ich erhielt meinen Ersten Grad 1993 und wurde 1997 von Bernard Morin zur Reiki-Meisterin eingeweiht.

Auf der ersten Konferenz nach meiner Einweihung wurden die TRA-Mitglieder sofort zu meiner Gemeinschaft. Einige meiner verlässlichsten und liebevollsten Freunde sind Mitglieder. Ich habe bis jetzt an 14 Konferenzen teilgenommen und habe die Intensität und die Verbindung, welche magisch zwischen uns entsteht, auf jeder geliebt. Ich habe mich aktiv an der TRA beteiligt, indem ich als Unterstützungslinie-Link, Organigram-Link und Lokale Repräsentantin gedient habe. Vor kurzem habe ich die Rolle einer Mitgliedschaftsassistentin angenommen, mache Layout und Design für den Rundbrief ”Gerade heute…“ und ich moderierte 2013 die TRA Konferenz in Toronto mit.

Ich bin selbständig und arbeite mit Klienten, welche an Stress, Traumata, chronischen Schmerzen oder Krankheiten leiden und dafür Besserung, spirituelle Führung oder Selbsterkenntnis suchen. Ich wende mein Reiki sowie meine zusätzlichen Ausbildungen in Hypnose, lösungsorientierter Therapie, Realitätstherapie, Schamanismus und Klangtherapie an, um sie auf ihrer Reise der Heilung zu begleiten.

Dieses Jahr in Oregon habe ich den Ruf gespürt, einen weiteren riesigen Schritt in meinem Prozess zu machen und für den Vorstand zu kandidieren. Ich heiße die Möglichkeit willkommen, unsere Alliance darin zu unterstützen, Traditionsbewahrerin mit tiefen Wurzeln zu sein und zu erforschen, wohin The Reiki Alliance in Zukunft geführt wird. Ihr seid meine Gemeinschaft und ich freue mich darauf, euch in den nächsten drei Jahren zu dienen.

In Liebe und Dankbarkeit.

 

Natalia Stepanova (Nur)

Natalia Stepanova (Nur)Ich lebe in Moskau. Vor 14 Jahren kehrte ich an den Geburtsort meiner Eltern zurück. Vorher lebte ich in meiner Lieblingsstadt – St. Petersburg. Genau dort war ich in den ersten, zweiten und Meistergrad eingeweiht worden. Vor 24 Jahren trat Reiki – Usui Shiki Ryoho – in mein Leben. Es hat mein Leben und auch mich komplett verändert. Ich gehöre zu den Personen, die über Reiki sagen, dass es „nach Hause kommen“ ist.

Vor einigen Jahren begann ich mit meinem Dienst für unsere Gemeinschaft, indem ich für The Reiki Alliance ehrenamtlich tätig wurde. Noch immer helfe ich, Interviews für Neuankömmlinge in derAls ich mich für den Vorstand der Reiki Alliance selbst nominierte und gewählt wurde, habe ich mich daran erinnert, dass jemand mir erzählt hat, dass es eine gewaltige Verantwortung mit sehr viel Arbeit ist. Ja, das stimmt, und ich bin sicher, dass Reiki mir bei meinem Dienst helfen wird, so wie es mir auch in allen anderen Lebensbereichen hilft.

Ich bin seit 22 Jahren Meisterin und praktiziere Reiki ununterbrochen. Für mich ist es ein lebenslanger Prozess und ich weiß, dass es mich immer lehren wird. Das Wertvollste, das Reiki mich gelehrt hat, ist authentisch zu sein, ich selbst zu sein, nicht abhängig zu sein von anderer Leute Meinung, sondern Menschen gegenüber aufmerksam zu sein, fürsorglich, respektvoll und mitfühlend.

Durch Reiki wurde mir bewusst, dass es etwas Größeres gibt als mich und für mich ist das so bedeutend, dass ich bereit bin, dem zu dienen. Reiki ermöglicht mir, in der Gemeinschaft von gleichberechtigten Menschen zu leben und zu praktizieren. Wenn wir gemeinsam praktizieren, werden wir zu einer großen Kraft, die Veränderungen bewirken und aus dieser Welt einen besseren Ort schaffen kann.

Da ich die Möglichkeit hatte, an vielen Workshops und Konferenzen teilzunehmen, habe ich mehr Fragen als Antworten. Mir scheint, dass Fragen wichtiger sind als Antworten, weil sie mich zum Denken anregen, zum Reflektieren und zum Bewusstwerden dessen, was mit mir und um mich herum vorgeht.

Ich bin der Gemeinschaft von The Reiki Alliance für die mir entgegen gebrachte Ehre dankbar – eine Möglichkeit, der Reiki-Bewegung als Mitglied des Vorstandes zu dienen. Es ist mein nächster Schritt ins Unbekannte, das unsichtbar und dennoch überall um uns herum ist.

 

Jolanda Nieuwstraten

Jolanda NieuwstratenIch bin 1959 in Rotterdam geboren und schon als Kind entdeckte ich, dass sich um andere Menschen zu kümmern der tiefste Weg des Seins ist. Auch wenn ich mit schönen Materialien und Farben Dinge erschaffen konnte, sang mein Herz. In meiner Familie lieben wir es kreativ zu sein und einander zu helfen. Mein warmes und inspirierendes Familienleben ist noch immer ein großer Schatz in meinem Herzen. Ich habe meine Jugendliebe geheiratet und wir sind mit zwei wundervollen Söhnen gesegnet, die jetzt in ihren Zwanzigern sind. Es ist berührend, sie mit offenen Herzen in der Welt leben zu sehen.

Viele Jahre lang habe ich für Ärzte und Spezialisten gearbeitet und dies gab mir Gelegenheit, die Möglichkeiten und Grenzen des üblichen Gesundheitswesens kennen zu lernen. Mein großer Traum ist die Zusammenarbeit von traditionellem und alternativem Gesundheitswesen, mit Wissen und Weisheit im Interesse des Menschen.

1992 lernte ich Shiatsu und die Lehrerin beeindruckte mich mit ihrer Art, ihrer Reinheit, ihrer inneren Kraft und echter Freundlichkeit. Nach diesen Eigenschaften habe ich immer gesucht. Als sie mir erzählte, dass sie täglich Reiki praktiziere, da wusste ich, dass dieses Reiki mich ruft um die Tiefen und das Höchste in mir zu erreichen. Meine Meisterin ist Yvonne Oosterholt. Als ich dann Mitglied der TRA wurde, hatte ich das Gefühl, dass dies war, wonach ich immer gesucht hatte: Eine multikulturelle Gemeinschaft, die zusammen-kommt, um aus dem Herzen heraus zu sprechen und einander beim Erwachen zu unterstützen. Auf meiner ersten Konferenz in Mexiko erhielt ich einige schwierige Lektionen, dennoch fühlte ich mich sehr willkommen. Es gab Ehrlichkeit, Respekt, Wärme, Weisheit, Verbundenheit und Freude. Es beeindruckte mich sehr, dass wir alle die gleiche Reiki-Sprache sprachen. Jede Konferenz birgt ihren eigenen Reichtum.

Ich habe im Schlichtungsteam der TRA mitgearbeitet. Dies ist eine großartige Gelegenheit in engen Kontakt mit anderen Mitgliedern dieses Teams zu kommen und diese bedeutsame Arbeit kennen zu lernen.

Ich habe meine Praxis zuhause mit Massagen, Shiatsu und Astrologie begonnen. Als Reiki mich 1993 fand, wurde dies schon bald der Mittelpunkt meiner Praxis. Seit 10 Jahren arbeite ich auch als Begleiterin auf dem Weg. Einen Tag in der Woche arbeite ich in einem Hospiz in meiner Heimatstadt.

Eine meiner kreativen Leidenschaften ist das Filzen mit Wolle und Seide. Diese alte Handarbeit ist für mich Meditation. Es war eine schöne Erfahrung, auf dem Markt der Konferenz in Deutschland Schals zu verkaufen. Ich war mir des Rufs nach einer Nominierung für den Vorstand nicht gewahr. Diese Türe in mir öffnete sich erst wenige Minuten bevor ich spürte, dass ich aufstand. Die Bereitschaft mit offenem und ehrlichem Herzen zu dienen, kam aus der Tiefe meiner selbst. Ich bin tief gerührt von der Kraft des Konsenses, wie wir es von Betty Didcoct gelernt haben. Die Worte bringen mich an einen tiefen Ort der Wahrheit, dass jeder etwas anzubieten hat. Der Geist von Konsens: Sprich aus dem Herzen; Sprich nur für dich selbst; Höre zu - mit einem offenen Herzen; Respektiere, was andere sagen; Jede Stimme beinhaltet ein Teil der Wahrheit; Keine Stimme beinhaltet die ganze Wahrheit; Die Wahrheit ist erst da, wenn jede Stimme gehört wurde.

Auf meinem ersten Vorstandstreffen war ich sehr berührt, dass alle Treffen, einschließlich der über Skype, mit diesen Worten beginnen. Ich verwende dies nun in meiner morgendlichen Behandlung und Meditation. Es ist ein direkter Zugang zu dieser Wahrheit in mir und hilft mir, mir selbst zu erlauben zu sprechen und zu dienen. Ich bin gespannt, was die Zukunft bringt. Gerade heute ….

 

Penny L. Devine

Penny L. Devine1981 erhielt ich von Phyllis Lei Furumoto meinen ersten Reiki-Grad, 1987 wurde ich Reiki-Meisterin und im selben Jahr trat ich in die TRA ein. Seit dem Zeitpunkt bin ich durchgehend ordentliches Mitglied und habe an 13 Konferenzen teilgenommen.

Ich lebe in meiner Geburtsstadt mit meinem Mann, meinen Kindern und Enkelkindern. Meine Hobbies sind Tanzen, Musik, Nähen, Kunsthandwerk und meine beiden großartigen Enkelkinder. 1999 hat meine Tanztruppe ein zweistündiges Programm am Washington Zentrum für darstellende Künste aufgeführt.

Meine Reiki-Praxis zentriert sich im Pazifischen Nordwesten, hauptsächlich in Olympia im Bundesstaat Washington, USA. Ich bin aktive Unterstützerin des Nordwest Reiki-Treffens (NWRG) in Detroit, Oregon. Zweimal war ich Co-Moderatorin, ich habe im Kuratorium gedient und soeben habe ich eine Dreijahresposition als Koordinatorin der NWRG Unterstützungslinie beendet.

In der TRA habe ich im Mitgliedschafts-Team, im Führungs/Leitungs- und Wahlprozess-Team und im Schüler-Komitee gearbeitet und war Mitunterzeichnerin des Antrags für das neue Leitbild. Ich habe mit Maureen O’Shaughnessy im Konferenzteam für die Konferenz 2008 auf Hawaii gearbeitet und war Mitmoderatorin der Konferenz 2006 in Idaho. Zudem habe ich zusammen mit Cynthia Lamb Faust dabei geholfen, das Video mit Phyllis Lei Furumoto und Paul D. Mitchell zur Unterstützung der Mitgliedschafts-Assistenten zu erstellen.

1991 habe ich mit ermutigenden Ergebnissen am Evergreen State College in Olympia, Washington, eine unabhängige Forschungsstudie abgeschlossen mit dem Titel „Studie zur Reaktion auf Entspannung und zur Unterstützung für Heilung durch das Usui System der natürlichen Heilung – Reiki“, unter Fakultätsaufsicht von Elizabeth L. Kutter.

Reiki ist weiterhin mein spiritueller Führer.

Usui Reiki Ryoho

© The Reiki Alliance 2013-2018. Alle Rechte vorbehalten.

Datenschutzerklärung / Haftungsausschluss