Usui Shiki Ryoho

Reiki ist ein Japanisches Wort und wurde von Hawayo Takata mit “universelle Lebensenergie” übersetzt.

Sie überbrachte uns die Möglichkeit einer Beziehung mit dieser Energie durch Usui Shiki Ryoho, einer Heilmethode, die in den frühen 1900ern von Mikao Usui gegründet wurde.

Usui Shiki Ryoho kann übersetzt werden als "das Usui System der Natürlichen Heilung".

Bis in die Mitte der 1990er war dies die gebräuchlichste Übersetzung und wurde für fast alle der verschiedenen Formen von Handauflege-Heilpraktiken gebraucht, die aus Hawayo Takatas Lehre hervorgegangen waren. In jener Zeit entschied sich Phyllis Lei Furumoto zum japanischen Titel für diese Praxis zurückzukehren, um damit diese Form des Praktizierens und das System, welches sie lehrt, zu bezeichnen: Usui Shiki Ryoho.

Um die Form des Praktizierens weiter zu identifizieren haben es sich Phyllis Lei Furumoto und Paul David Mitchell zur Aufgabe gemacht, Klarheit in die Form der Praxis zu bringen, welche Hawayo Takata der Welt gebracht hatte, sowie auch die Veränderung zu dokumentieren, welche seit jener Zeit in der Praxis aufgetreten sind.  Die Form der Praxis ist in den Neun Elementen von Usui Shiki Ryoho enthalten. Die Philosophie und das Verständnis des Systems sind in den Vier Aspekten von Usui Shiki Ryoho dargelegt. Zusammen definieren sie das System welches Meister und Schüler durch die Linie von Mikao Usui, Chujiro Hayashi, Hawayo Takata und Phyllis Lei Furumoto praktizieren.

Wichtige Konzepte der Praxis:

  1. Die Praxis ist für sein ganzes Leben oder für die Zeit, welche sie dem Schüler dient und ihm zugutekommt. Die Lehren der Praxis werden durch das tägliche und gewissenhafte Praktizieren gestärkt und vertieft. 
  2. Interhalb der Praxis gibt es Richtlinien mit Zeitangaben für die Wahl des richtigen Zeitpunkts, welche den Wert der Vorbereitung für jeden Schritt der Schülerschaft betonen.
  3. Meister werden durch ihre Schüler anerkannt und durch diese Beziehung werden die Eintrittslehren weitergegeben. 
  4. Diese Praxis ist keine Ware, kein Weg zum Verdienen des Lebensunterhalts oder einfach nur eine Technik. Die Praxis ist eine Japanische Heilungskunst, durch welche ein Schüler Selbsterfahrung, spirituelle Erkenntnis und tägliches Erleben von Heilung erlangen kann.

Die vier Aspekte : 

Heilungsmethode, persönliche Entwicklung, spirituelle Disziplin und mystischer Orden sind die vier Aspekte von Usui Shiki Ryoho.

Diese Aspekte beschreiben den Weg eines Schülers und die Entwicklung des Systems selbst. Dieser Weg und diese Entwicklung werden nicht durch eigene Entscheide getroffen sondern durch einen natürlichen Reifungsprozess. Sich dieser Praxis zu verpflichten und dem eigenen Weg zu folgen, kann jedoch persönlich entschieden werden. 

Die neun Elemente:

Jedes der neun Elemente enthält Informationen, die Art, wie diese Informationen  gehalten werden sowie die Anwendung der Informationen, wodurch sie zu heiligen Werkzeugen umgewandelt werden. 

Die Elemente sind in ihrer Bedeutung gleich und haben eine Beziehung untereinander. Diese dynamische Beziehung treibt den Schüler vorwärts in seinen Lernerfahrungen, leitet den Schüler in seinen/ihren nächsten Entwicklungsschritt und hält den Schüler frei, Reiki auf allen Ebenen des Bewusstseins zu erfahren.

Einweihung: Es ist nicht möglich, die Einweihung hier zu beschreiben, da das Ritual nur dem Meister dient um einen Schüler zum ersten Mal in jeden Schritt im System einzuweihen.  Die Einweihung kann als heilige Zeit beschrieben werden, in welcher der Schüler und der Meister die Vereinigung mit der Energie von Reiki erleben. Die anderen acht Elemente des Systems machen es möglich, dass die Erfahrung der Einweihung im täglichen Leben angewendet werden kann, was die Wahrnehmung des Schülers erweitert. 

Symbole: Diese drei Symbole sind heilige Werkzeuge für den Schüler des 2. Grades. Sie werden geheim gehalten um ihre Integrität in der Praxis zu bewahren. Dieser Schritt ermöglicht dem Schüler die direkte Erfahrung mit den unsichtbaren Dimensionen des Menschseins. 

Behandlung: Die Behandlung des 1. Grades durch Handauflegen ist die grundlegende Praxis des Systems. Dies beinhaltet Selbstbehandlung und Behandlung von anderen Menschen, wie auch von Tieren, Pflanzen und unserer Umgebung. Das Geschenk dieser Behandlung, wie auch der Anwendung des 2. Grades, entsteht durch das Praktizieren, welches es uns ermöglicht, das Gefühl dieser Einweihung, Vereinigung mit Reiki und dem Leben um uns herum, wieder zu erschaffen.   

Mündliche Überlieferung: Die Qualität von mündlicher Tradition enthält die Prämisse, dass bei der Weitergabe des Systems an einen Schüler die persönliche Anwesenheit eines Meisters mit einem Schüler sichergestellt ist. Dies gilt für das Unterrichten des 1. und 2. Grades wie auch für andere Treffen oder Sitzungen, die ein Meister für Schüler anbietet.  Dieses Element schließt auch das Verständnis mit ein, dass Bücher, welche Informationen über die eigentliche Praxis beinhalten, weder dem Schüler noch dem System dienen.  Unterrichtsunterlagen werden nicht verwendet und Schülern wird im Allgemeinen nicht erlaubt, Notizen zu machen. Wenn der Schüler Fragen hat, wendet er sich an den Meister um Rat und um seine Erinnerung aufzufrischen.

Spirituelle Linie: Das System dieser Praxis, wie wir es heute kennen, wurde durch vier Träger/innen der Linie, jede/r in ihrer/seiner Zeit/Raum, in unsere Welt getragen. Geschichtliche Ereignisse, Veränderungen in Kommunikations- und Reisemethoden, Erforschung der menschlichen Verhältnisse und viele andere Faktoren hatten einen Einfluss auf die Praxis durch die LinienträgerInnen . Dies ist ein sich entwickelndes System, welchem die Inspiration und die Lehren von Mikao Usui und seine kulturellen Werte zu Grunde liegen.

Geschichte: Die Geschichte von Usui Shiki Ryoho beschreibt den Weg der Praxis. Der in der Geschichte enthaltene Anteil des Lebens eines jeden der LinienträgerInnen bezieht sich direkt auf diesen Weg. Während der Meister die Geschichte erzählt geschieht eine spürbare Übertragung der Energie auf den Schüler.

Geld: Dieses Element verbindet die materielle mit der nicht-materiellen Welt, indem sie der Menschheit Heilung durch die Macht und Energie des Geldes anbietet. Jeder Schritt auf dem Weg des Usui Systems hat einen vorgegebenen Geldbetrag: 150 USD, 500 USD und 10,000 USD oder 150 Euro, 500 Euro und 10,000 Euro. Diese Beträge sind Teil der Form und sind für Schüler oft das mit spiritueller Praxis am schwierigsten zu vereinbarende Element. Dies fordert den Praktizierenden dazu heraus, die Bandbreite seines Verständnisses über Energie und Geld und die energetische Übertragung, die beim Geldaustausch geschieht, auszudehnen.

Lebensregeln: Die fünf Lebensregeln wurden von Hawayo Takata ins Englische übersetzt und an uns weitergegeben.  Am Anfang sind die Lebensregeln Vorschriften bis sie langsam zu ethischen Grundsätzen im Leben mit Reiki werden. Die einzelnen Lebensregeln sind auf eine Art und Weise formuliert, dass sie in den Schülern Fragen aufwerfen. Diese Fragen eröffnen Lern- und Lehrmöglichkeiten im täglichen Leben.

Unterrichtsform: Die Unterrichtsform sollte so dargestellt werden, dass sie die Einfachheit der Praxis unterstützt und wiederspiegelt. Im Usui Shiki Ryoho gibt es zwei Grade oder Stufen. Es sind der 1. Grad und der 2. Grad.

Der 1. Grad wird von einem Reiki Meister in vier Sitzungen von je 2-3 Stunden an vier aufeinanderfolgenden Tagen unterrichtet. Der 2. Grad wird Schülern angeboten, welche den 1. Grad empfangen und einige Monate (vorzugsweise Jahre) intensiv praktiziert haben und sich dazu berufen fühlen, jetzt diesen nächsten Schritt in die Praxis hinein zu machen.
 

Für mehr Information oder Verständnis der Vier Aspekte und Neun Elemente bitte das Office of the Grand Master unter www.usuishikiryohoreiki.com kontaktieren.

 

 

 

Usui Reiki Ryoho

© The Reiki Alliance 2013-2017. Alle Rechte vorbehalten.

Datenschutz / Haftungsausschluss